Besichtigungsreise an die Levante-Küste

Ligurien

14. – 20.04.2020 und 24.- 30.04.2020

Leistungen

Pauschalpreis pro Person im Doppelzimmer:

€ 1030,-

  • » Busfahrt laut Programm im Komfortreisebus
  • » 6x Übernachtung mit Frühstücksbüffet im 4-Sterne-Hotel Grande Albergo im DZ mit Bad oder DU/ WC in Sestri Levante
  • » 5x Abendessen im Hotel, 3-Gang-Menü inkl. Salatbuffet
  • » 1x Abendessen in einer nahen Osteria mit ligurischen Wein
  • » Kleiner Orientierungsrundgang am Ankunftstag
  • » Begrüßungs-Drink im Hotel
  • » Mittagsimbiss in Genua inkl. Getränke (1 Teller Pasta, Nachspeise, 0,5 l Wasser, 0,25 l Wein, Espresso)
  • » Besichtigung einer Olivenölmühle mit anschließender Olivenölverkostung
  • » Führung und Eintritt Villa La Cervara in Santa Margherita Ligure
  • » Eintritt Villa Marigola
  • » Eintritt Kloster San Fruttuoso
  • » Transfer Bahnhof Santa Margherita – Villa La Cervarra – Zentrum Santa Margherita
  • » alle Boots- und Bahnfahrten
  • » örtliche Stadtführer/ Reiseleiter für 5 Tage
  • » Audiogeräte für die Führungen
  • » sämtliche Maut-, Parkgebühren und Einfahrtsgenehmigungen
Einbettzimmerzuschlag
€ 200,-
€ 200,-

„Mare e monti“ – eine einzigartige Landschaft zwischen den Bergen und dem Meer bestimmt das Bild der ligurischen „Riviera di Levante“.

Die pulsierenden Fischerdörfer, die weinbedeckten Hänge, das nahezu unberührte Hinterland und die attraktive Küstenlandschaft versehen mit kleinen Häfen, Naturschutzparks und zahlreichen Kunst- und Kulturschätzen laden zu Erkundungen und zum Genießen der typischen Produkte ein.

Während der 7-tägigen Ligurien-Reise erleben Sie Natur pur und genießen die facettenreiche, italienische Küche.

14. bzw. 24. April 2020

Anreise Judendorf – Graz – Udine – Padua – Sestri Levante

Am frühen Abend Ankunft in Sestri Levante. Ihre Unterkunft in Ligurien ist ein schönes 4-Sterne-Hotel, das direkt an der Strandpromenade und in unmittelbarer Nähe zum Stadtzentrum liegt.

Das ehemalige Fischerdorf ist berühmt für seine beiden Buchten: Die wunderschöne „Baia del Silenzio“ (Bucht der Stille) und die nach dem berühmten dänischen Dichter Hans Christian Andersen benannte „Baia delle Favole“ (Bucht der Märchen). Genießen Sie den besonderen Charme dieser Kleinstadt. Die Fußgängerzone mit kleinen Geschäften, Bars und verführerischen Spezialitätengeschäften befindet sich in unmittelbarer Nähe des Hotels.

Nach der Zimmerverteilung haben Sie noch Gelegenheit, einen kleinen Rundgang durch die bezaubernde italienische Kleinstadt zu machen und sich auf Ihre Reise einzustimmen. Zeit zum Frischmachen. Vor dem Abendessen reichen wir einen Willkommensdrink. Abendessen, Nächtigung und Frühstück im Hotel.

15. bzw. 25. April 2020

La Cervara & die mondänen Orte Santa Margherita Ligure, Rapallo und Portofino

Nach dem Frühstück Fahrt nach Santa Margherita, einem ehemaligen Fischerdorf, das in einer Bucht des Golfs von Tigullien zwischen Portofino und Rapallo liegt.

Hier besuchen Sie die Abtei „La Cervara“: Auf einem Vorsprung über dem Meer legten Benediktinermönche um 1361 den Grundstein für die Abtei. Der monumentale Garten im italienischen Stil ist der einzige seiner Art, der in Ligurien erhalten geblieben ist. Er erstreckt sich über zwei Ebenen, welche durch Lauben und Stufen miteinander verbunden sind. Danach besichtigen Sie den kleinen exklusiven Ort mit luxuriösen Geschäften sowie prächtigen Hotels und haben auch noch ausreichend Freizeit.

Anschließend fahren Sie von Santa Margherita mit dem Boot ins mondäne Portofino, das tief in einer eingeschnittenen Bucht liegt. Portofino ist weltberühmt für seinen kleinen malerischen Hafen; es ist einerseits ein mondäner Ort, wo sich gerne die „High Society“ aus der ganzen Welt trifft, und andererseits nach wie vor ein faszinierendes Fischerdorf, das mit seinem Charme die Gäste verzaubert. Portofino ist von steil ansteigenden Abhängen mit Olivenbäumen, Steineichen, Pinien und Zypressen umgeben; sie bilden den Rahmen für die weite geschwungene Häuserzeile in den typisch ligurischen Farben, die Ihren Blick auf den zentralen Platz und die dahinterliegende Kirche lenkt.

Anschließend Fahrt mit dem Boot nach Rapallo. Sie besichtigen diese historische Stadt mit ihrer imposanten Festung. Rapallo ist bekannt durch den 1922 geschlossenen Kooperationsvertrag zwischen Deutschland und der Sowjetunion.

Von dort Rückfahrt zum Hotel. Vor dem Abendessen genießen Sie einen italienischen Aperitif im typischen Ambiente einer nahegelegenen Bar. Abendessen, Nächtigung und Frühstück im Hotel.

16. bzw. 26. April 2020

Das Unesco-Weltkulturerbe Cinque Terre

Nach dem Frühstück Zugfahrt nach Monterosso al Mare, die westlichste und größte Ortschaft der Cinque Terre, wo ausgiebig Zeit für die Besichtigung bleibt. Weiterfahrt mit dem Boot nach Vernazza, das vielleicht schönste Dorf der Cinque Terre mit seinem romantischen Hafen und dem alten Turm, der das Dorf überschaut. Hier haben Sie auch Zeit für die Mittagspause. Danach geht es mit der Bahn weiter nach Riomaggiore, ein Dorf, dessen romantische Häuser sich hoch über dem Meer an die Felsen krallen. Die Cinque Terre umfassen fünf kleine Küstenorte, die einst vom Festland abgetrennt waren und von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurden. Noch heute zählen die Cinque Terre zu den landschaftlich reizvollsten Regionen Italiens.

Am Nachmittag Fahrt mit der Bahn nach Sestri Levante. Schlendern Sie zur lokalen Ölmühle, um das ausgezeichnete, mehrfach prämierte native Olivenöl zu verkosten. Rückkehr zum Hotel, Abendessen, Nächtigung und Frühstück.

17. bzw. 27. April 2020

Kunst & Kultur in Genua

Nach dem Frühstück Fahrt nach Genua, das 2004 Europäische Kulturhauptstadt war und eine der größten Altstädte Europas aufweist. „La Superba“ („Die Stolze“), wie Genua liebevoll von den Italienern genannt wird, erwartet Sie bereits! Sie beginnen die Stadtbesichtigung am „Porto Antico“, dem alten Hafen Genuas, der zur Expo 1992 anlässlich des Kolumbus-Jahres vom Architekten Renzo Piano umstrukturiert wurde. Weiter geht es durch die engen Gassen mit ihren typischen „botteghe“, den kleinen Läden, in denen Sie vom Kunsthandwerk bis zu Ossobuco („Kalbshaxen“) einfach alles kaufen können.

Anschließend besuchen Sie Kunst- und Kulturschätze, wie beispielsweise den Palazzo Ducale und die eindrucksvolle Kirche San Lorenzo, den bedeutendsten und größten Sakralbau Genuas, in dem sich über 500 Jahre Stadtgeschichte widerspiegeln. Das Geburtshaus des Christopher Kolumbus darf während unseres Rundganges natürlich auch nicht fehlen.

Verweilen Sie bei einem Mittagsimbiss, bevor Sie Ihre Entdeckungsreise fortsetzen und am Nachmittag die Altstadt zu Fuß erkunden. Die eindrucksvolle Altstadt mit ihren engen Gassen, den „caruggi“, und den Plätzen der Spätrenaissance mit ihren antiken Palästen, die von der UNESCO 2006 zum Weltkulturerbe erklärt wurde, zeugt heute noch vom Reichtum der einstigen europäischen Handelsmetropole. Anschließend besteht noch die Möglichkeit zum Shopping auf der belebten Via XX Settembre. Rückfahrt zum Hotel. Abendessen, Nächtigung und Frühstück.

18. bzw. 28. April 2020

Antike & Poesie – die mittelalterlichen Städte Sarzana & Lerici

Heute lernen Sie ein etwas anderes Ligurien kennen.

Nach dem Frühstück beginnen Sie Ihre Zeitreise in die Antike in Sarzana, welches am „Golfo dei Poeti“ (Golf der Dichter) liegt. Sie tauchen in eine lebhafte Kleinstadt ein, die von ihrer mächtigen Festung überragt wird. Es ist noch gut zu erkennen, wo die Altstadt innerhalb der Stadtmauern angelegt war. Anschließend geht es weiter in den zauberhaften Ort Lerici, wo sich schon Künstler wie Percy Shelley und Lord Byron wohlgefühlt haben. Vielleicht tun Sie es ja auch… – einfach wohlfühlen und in „La Dolce Vita“ eintauchen.

Danach Fahrt nach San Terenzo/ Lerici, wo Sie die außergewöhnliche Villa Marigola mit ihrem dichten und abwechslungsreichen Pflanzengefüge besuchen. Der Duft der mediterranen Maccia wird vom Geruch der Meeresbrise ergänzt. Rückkehr ins Hotel. Am späten Nachmittag bleibt Zeit zur freien Verfügung, zum Entspannen und Frischmachen.

Heute Abend verwöhnen wir Sie mit einem Abendessen in einer typisch ligurischen Osteria in Form eines Degustationsmenüs mit Weinbegleitung. Ligurische Spezialitäten wie z.B. Salami und Käse aus der Region, die „Pasta al Pesto“ oder der „Pesce alla Ligure“ runden den kulinarischen Abend ab. Buon Appetito! Rückkehr zu Fuß zum Hotel.

19. bzw. 29. April 2020

Camogli - San Fruttuoso - Chiavari

Nach dem Frühstück Fahrt nach Camogli. Camogli verfügt über einen wunderschönen alten Stadtkern und einen kleinen Hafen, wo der Fischfang noch immer eine große Bedeutung hat.

Von hier starten Sie mit dem Boot nach San Fruttuoso und besichtigen das Kloster mit den Gräbern der Adelsfamilie Doria. Das Kloster und der Doria Turm aus dem 16. Jhdt. sind nur zu Fuß oder mit dem Boot erreichbar.

Anschließend kurze Fahrt nach Chiavari. Sie schlendern durch die schattigen Arkadengänge und zur gewaltigen Kathedrale. Besichtigung der Altstadt. Danach geht es weiter zum Botanischen Park der Villa Rocca. Dieser befindet sich im Herzen des hübschen Städtchens Chiavari. Die Errichtung dieses Parks ist der Familie Rocca zu verdanken, die den Palast 1903 erwarb und den Park fünf Jahre später nach dem Plan des Genueser Architekten Caccia anlegen ließ. Der Garten ist reich an seltenen Arten, die von der Familie Rocca aus Südamerika mitgebracht wurden und erstreckt sich in vertikaler Richtung über mehrere Terrassen, von denen aus sich verschiedene Ausblicke auf die Stadt und das Meer bieten. Die Stadt lädt mit seinen vielfältigen Boutiquen und Geschäften zum Shoppen ein.

Rückfahrt zum Hotel. Abendessen, Nächtigung und Frühstück.

20. bzw. 30. April 2020

Rückreise in die Steiermark

Es heißt Abschied nehmen vom schönen Ligurien. Nach dem Frühstück treten Sie mit vielen neuen Eindrücken im komfortablen Reisebus Ihre Heimreise an.

Hinweis!

Die Via dell` Amore zwischen Riomaggiore und Manarola ist derzeit geschlossen und wird voraussichtlich auch 2020 geschlossen bleiben.

Der Besuch der angeführten Villen, die zum Teil in Privatbesitz sind, kann nicht garantiert werden. Wenn der Eigentümer die Räumlichkeiten kurzfristig für eine eigene Veranstaltung benötigt, was unwahrscheinlich ist, aber nicht ausgeschlossen werden kann, ist eine Besichtigung leider nicht möglich. In diesem Fall werden wir uns um Ersatz bemühen oder die Tage der Reise vertauschen.

Das Programm kann auch bei Behinderung der Schifffahrt wegen Schlechtwetters oder zu hohem Wellengang geändert werden.

Hotelbeschreibung:

Das Hotel Grande Albergo liegt an der Strandpromenade der ligurischen Kleinstadt Sestri Levante in zentraler Lage. Das großzügig angelegte Hotel bietet Entspannung im Garten, an der Bar, am Pool, auf der Dachterrasse oder am hoteleigenen Strand.

Die Zimmer bieten Bad oder Dusche/ WC, Haartrockner, SAT-TV, Telefon, Safe, Klimaanlage, Minibar, Schreibtisch und kostenloses W-LAN.

Anfrage senden