Traumhaftes Burgund

23.-28.06.2020

Leistungen

Pauschalpreis pro Person im Doppelzimmer:

€ 990,-

  • » Busfahrt im Komfortreisebus
  • » 2x Halbpension in Mulhouse 3***Hotel
  • » 2x Halbpension in Dijon 3***Hotel
  • » 1x Halbpension in Avallon mit Gala-Dinner
  • » Weinverkostung in Chablis
  • » Eintritte Moutarde Fallot, Jardins de Barbirey, Hospices de Beaune, Abbaye de Vezelay
  • » örtliche Reiseleiter für 4 volle Tage
  • » Audiogeräte
  • » sämtliche Maut-, Parkgebühren und Einfahrtsgenehmigungen
Einbettzimmerzuschlag
€ 220,-
€ 220,-

Staatspräsident Francois Mitterrand, einst Bürgermeister der kleinen Stadt Chateau-Chinon in Burgund, sagte einmal: „Burgund ist kein Land, Burgund ist das Leben“. Erleben Sie diese Provinz Frankreichs mit romanischen Bauten, sanften Hügeln, Weinbergen, Wäldern, Wiesen und Weiden der Charollais Rinder.

Dienstag, 23. Juni 2020

Graz - Mulhouse

Am frühen Morgen Abfahrt in Nestelbach, Schemerlhöhe und Graz.

Im komfortablen Reisebus fahren Sie über Salzburg – Bregenz – Zürich nach Mulhouse.

Abendessen, Nächtigung und Frühstück im Hotel.

Mittwoch, 24. Juni 2020

Mulhouse - Dijon

Am Vormittag erreichen Sie die Dijon.

Lassen Sie sich von der Hauptstadt Burgunds verzaubern. Der Reichtum an kulturellen Schätzen und kulinarischen Verführungen wird Sie begeistern. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten sind zu bewundern: glasierte Dächer, Fachwerkhäuser, Patrizierhäuser aus dem 15. -18. Jahrhundert, die Kathedrale Saint Benigne, der Palast der Herzöge von Burgund, die Rue des Forges mit ihren Stadtpalais, die Rue Verrerie mit Antiquitätenhändlern und der Alte Justizpalast.

Im Rahmen einer Stadtführung durch diese alte Herzog-Stadt besuchen Sie auch eine Schokoladen-fabrik.

Abendessen, Nächtigung und Frühstück im Hotel in Dijon.

Donnerstag, 25. Juni 2020

Dijon - Chateau Barbirey – Beaune - Dijon

Das erste Ziel am heutigen Tag ist das Chateau de Barbirey sur Ouche. Auf 8 Hektar sehen Sie den im 19. Jhdt. angelegten und vor wenigen Jahren wieder nach alten Plänen erneuerten Garten mit Gemüse, Blumen, Obst und Feuchtbiotop.

Zu Mittag erreichen Sie Beaune, eine reizende mittelalterliche Stadt, die Sie bei einer Stadtführung kennenlernen. Ihre Altstadt liegt im Herzen der burgundischen Weinberge und umringt schützend ihre wichtigste Sehenswürdigkeit: Das Hôtel Dieu aus dem 15. Jahrhundert, das bis 1971 seine Funktion als Krankenhaus behielt und heute die berühmte Weinversteigerung des Hospiz beherbergt.

Am frühen Nachmittag besuchen Sie die Senfproduktion „La Moutarderie“ Edmond Fallot.

Am Rückweg nach Dijon kurzer Stopp beim Chateau du Clod de Vougeot.

Abendessen, Nächtigung und Frühstück im Hotel in Dijon.

Freitag, 26. Juni 2020

Dijon - Tournus - Chablis - Avallon

Die Fahrt führt Sie vormittags nach Tournus, wo Sie einer Stadtführung beiwohnen.

Die Stadt liegt an der Saone und ist mit romantischen Bauten ausgestattet. Die Kirche Saint Philibert stammt aus dem frühen 11. Jahrhundert und gehörte zur Benediktinerabtei von Tournus. Architektonische Besonderheit dieses romanischen Baus ist das Gewölbe des Langschiffs, dessen Tonnen quer zur Schiffsrichtung liegen.

Die Mittagspause verbringen Sie in Châlon-sur-Saône.

Am Nachmittag Weiterfahrt nach Chablis und Weinprobe bei Jean-Marc Brocard:

Bei einer Führung durch das renommierte Weingut erfahren Sie Interessantes rund um den Weinbau und verkosten anschließend einige dieser vorzüglichen Weine.

Heute Abend erwartet Sie ein Gala-Dinner im Hotel!

Nächtigung und Frühstück im Hotel in Avallon.

Samstag, 27. Juni 2020

Auxerre - Vezelay - Mulhouse

Nach dem Frühstück besichtigen Sie Auxerre, eine geschichtsträchtige, von der Kunst geprägte Stadt, die es verstanden hat, ein außergewöhnliches architektonisches Erbe zu erhalten:

Die Kathedrale St. Etienne verkörpert gotische Eleganz und besitzt Portale mit außergewöhnlichen Flachreliefs. Die Verglasungen im Chor und im Querschiff verleihen den Innenräumen einen ganz besonderen Charakter und gehören zu den schönsten Glasfenstern, die in Frankreich erhalten sind.

Die Anlage der Abtei Saint-Germain existiert seit über 1000 Jahren und ist dennoch so gut wie vollständig erhalten. Der Höhepunkt jedes Besuches ist die Besichtigung der Krypta aus dem 9. Jhdt., die mit den ältesten Wandmalereien verziert ist, die bisher in Frankreich entdeckt wurden.

Nach der Mittagspause fahren Sie weiter nach Vezelay:

Den Mittelpunkt der Stadt bildet die Basilika Sainte Madeleine, eine ehemalige Klosterkirche aus dem 12. Jahrhundert. Sie birgt Reliquien der heiligen Maria Magdalena, die im Mittelalter alljährlich an ihrem Namenstag, dem 22. Juli, zu einem großen Ansturm von Pilgern führte. Diese Tradition wird bis heute mit einer Prozession fortgeführt, bei der die Reliquien durch die Stadt getragen werden. Nach der Besichtigung Weiterfahrt nach Mulhouse.

Abendessen, Nächtigung und Frühstück im Hotel in Mulhouse.

Sonntag, 28. Juni 2020

Mulhouse - Heimreise

Nach dem Frühstück verlassen Sie mit vielen Eindrücken Frankreich und treten die Heimreise über München in die Steiermark an.

Anfrage senden